Drucken

Sonstige kinderurologische Fragestellungen

Geschrieben von Martin Haydter. Veröffentlicht in Urologie für das Kind

Neben der Vorhautverengung, dem Hodenhochstand und dem Bettnässen gibt es noch zahlreiche andere kinderurologische Erkrankungen.

Relativ häufig ist die Ureterabgangsstenose, bei der der Harnleiter nach seinem Abgang aus dem Nierenbecken eingeengt ist, sowie der vesico-ureterale Reflux, bei dem Harn zwischen Blase und Nieren pendelt, was zu Nierenbeckeninfektionen führen kann. Aber auch Nierensteinerkrankungen können bereits im Kindesalter auftreten.

Grundsätzlich sollte bei Harnwegsinfektionen im Kindesalter oder unklaren Flankenschmerzen immer ein urologischer Facharzt zu Rate gezogen werden, um solche Erkrankungen auszuschliessen bzw. sie rechtzeitig und adäquat behandeln zu können.

Wichtig ist bei der Untersuchung der Kinder natürlich eine ruhige Atmosphäre und ausreichend Zeit, um den Arztbesuch für die kleinen Patienten und die Eltern möglichst stressfrei zu halten. Eine solche Atmosphäre versuche ich Ihnen in meiner Ordination anzubieten.